Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Schlag zurück! Bildinformationen anzeigen
Läuft! Bildinformationen anzeigen
Runde Sache! Bildinformationen anzeigen

Schlag zurück!

Läuft!

Runde Sache!

Slacklining
verantwortlich:

 

Du suchst eine Sportart mit der du Balance, Koordination und Konzentration trainieren kannst, die gleichzeitig ein Ganzkörper-Workout darstellt, Spaß macht und mit der du voll im Trend bist?

 

Slacken (Slacklinen, Slackining) ist eine Trendsportart ähnlich dem Seiltanz, bei der man auf einem dehnbaren Kunstfaserband balanciert, das in der Regel zwischen zwei Bäumen gespannt ist. Dieses Band wird Slackline (engl. slack: lose, schlaff, entspannt; engl. line: Band) genannt, da es sich unter der Last des Slackliners dehnt, im Gegensatz zum starren Hochseil beim Seiltanz. Dadurch wackelt das Band stark und fordert beim Balancieren viel Koordination, also ein ökonomisches Zusammenspiel aller Muskeln. Der Körper muss sich auf der Line stabilisieren, wodurch Reflexe die Tiefenmuskulatur im Rumpf und den Beinen aktiveren. Die Stabilisierung des Rumpfes beugt Rückenschmerzen vor und wirkt sich positiv auf die Haltung aus und die Stabilisierung der Knie reduzieren die Gefahr von Knie- und Knöchelverletzungen. Zudem werden Knie- und Hüftgelenkt auf Dauer gekräftigt, da diese beim Stehen auf der Linie stets leicht gebeugt sein sollten, und die Muskeln an Armen, Schultern und dem obere Rücken, da die Hände zum Ausbalancieren in die Luft gehoben werden.

Es trainiert aber nicht nur deine Muskeln, sondern auch deine Konzentration. Slacklining wird auch als bewegte Meditation beschrieben, da man sich auf seine Atmung konzentrieren muss um es von einem Ende zum anderen zu schaffen.

Dieses Training von Balance, Koordination und Konzentration eignet sich auch sehr gut als Ergänzung zum herkömmlichen Training von Gleichgewichtssportarten wie zum Beispiel Klettern, Skifahren, Kampfsport, Reiten, Voltigieren, Longboarding, Snowboarden, Surfen und so weiter.

 

 

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
430001Do20:00-22:00SP 2 Halle 209.10.-28.01.Karin Greifenberg
21/ 21/ 21/ 42 €
21 EUR
für Studierende

21 EUR
für Beschäftigte

21 EUR
für Alumni

42 EUR
für Externe

Die Universität der Informationsgesellschaft