Zum Inhalt springen
Tai Chi Chuan
verantwortlich:

Im Kampf gewinnt der Wahrnehmende, sagt Laotse. Die traditionell dazu passende Körperarbeit heißt Tai Chi Chuan (=Taijiquan). Dabei geht es erst um eine Wahrnehmungsfähigkeit des eigenen Körpers, auch in Bezug auf andere. Die gefühlte Wirkung des Trainings ist wichtiger als die vergleichbare. Langfristiges Ziel ist die Entwicklung elastischer Kraft, die aus Nachgiebigkeit Stärke schöpft. Verhärtung wird als Fehler gesehen. Die weiche Realität ist der harten überlegen.

Das Angebot regt zu nachhaltiger Übungspraxis an, allein, mit Gegenüber und in Gruppenarbeit, bei der man lernen kann, über die eigene Angespanntheit u.a. zu lachen.

Näheres auch unter: http://www.gesundheit-als-kunst.de/

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
4011Mi20:30-22:00RSG 203.04.-10.07.Axel Döring
19/ 47 €
19 EUR
für Studierende

47 EUR
für Bed./Externe

23 EUR
für Ermäßigte
keine Buchung
Aktualisiert von: VfH e.V.