Zum Hauptinhalt springen
Chinese Boxing - Striking + Ground and Pound
verantwortlich:

Chinese Boxing umschreibt ein sehr offenes Regelwerk des Kampfsports. Das schließt alle Kampfdistanzen ein: Standkampf, In-Fight und Bodenkampf. In jeder Distanz kommen Schlag- und Tritttechniken (inkl. Knie und Ellbogen) zum Einsatz, wobei durch z.B. Wurftechniken die Distanzgrundlage des Kampfes verlagert werden kann. In diesem Kurs sind die Stand-Up-Bereiche mit dem Thai-Boxen kompatibel, während die Bodenaktivitäten mit dem ‚Ground and Pound‘ (Werfen und Schlagen), wie man es aus dem Mixed Martial Arts (MMA) kennt, vergleichbar sind. Eher am Rande werden auch vereinzelt Hebel- und Haltegriffe angewendet.
Das Training wird prinzipiell dem Kenntnisstand der Teilnehmenden angepasst, sodass Anfänger*innen und Fortgeschrittene auf Ihre Kosten kommen werden. Trainiert wird in der Regel immer mit einer/m oder mehreren Partner*innen. Dabei wird stark auf die Kommunikation zwischen den Teilnehmenden geachtet, das bietet eine sehr gute Grundlage für die Sicherheit. Selbstverständlich wird die Grundkonstitution individuell respektiert, jeder hat sein Tempo und legt seine Grenzen selbst fest.
Neben all den (kampf-) sportlichen Aspekten soll der Spaß auch nicht zu kurz kommen und ein grundlegendes Verständnis von Selbstverteidigung aufgebaut werden!
Insbesondere Frauen sollen sich ermutigt fühlen teilzunehmen!

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
1306Fr16:00-17:30Halle 424.04.-17.07.Michael Lischka, Fabian Maniezki
20/ 49 €
20 EUR
für Studierende

49 EUR
für Bed./Externe

24 EUR
für Ermäßigte
Aktualisiert von: VfH e.V.