Zum Hauptinhalt springen
Afro House/ Afrobeats
verantwortlich:

Afro House ist zunächst einmal eine Musikrichtung, die hauptsächlich aus Südafrika und Angola stammt und sich in den 2000ern entwickelt hat. Es handelt sich um eine Mischung aus afrikanischen Rhythmen der jeweiligen Region und den elektronischen Klängen von House Music. Aus dem Musikgenre entwickelten die Angolaner eine Tanzrichtung, welche Elemente des südafrikanischen Kwaito-Tanzes, Bewegungen aus afrikanischen Stammestänzen und des angolanischen Kuduro miteinander kombiniert. Bei Afrobeats handelt es sich um eine Art Sammelbegriff für westafrikanische Popmusik (hauptsächlich aus Nigeria und Ghana) und besteht dementsprechend aus vielen Untergenres. Die dazu passenden Tänze sind darum vielfältig, jedoch meist ruhiger und fließender als Afro House. Der Tanz ist ständig im Wandel und passt sich somit der musikalischen Entwicklung an. Dadurch entstehen regelmäßig neue Schritte, die sich rasend schnell über Plattformen wie TikTok und Instagram etablieren und sich in Tänzerkreisen großer Beliebtheit erfreuen.

Im Workshop werden die Grundlagen von Afro House mit Elementen von Afrobeats Dance kombiniert. Gerade im Bereich des Afrodance ist der Mischung von Stilen keine Grenze gesetzt, denn im Mittelpunkt steht der Spaß an diesem rhythmischen und energetischen Tanz.

KursnrNo.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
7008Workshop 04.12.2021Sa11:00-14:00Casa Cultural Raum04.12.Miriam Bick
14/ 23 €
14 EUR
für Studierende

23 EUR
für Bed./Externe

15 EUR
für Ermäßigte
Aktualisiert von: VfH e.V.