Knife
verantwortlich: Waltraud Großmann

Neu!

Filippino Knife Fighting and Dirty Boxing


Wir verschmelzen mit der Klinge und tauchen ab in die endlose Welt aus Schnitten, Stichen, Hacks und Jabs. In diesem Kurs wird basierend auf philippinischen Kampfkunstsystemen der Umgang mit Messern und die Selbstverteidigung gegen Messerangriffe geübt. Messer zeichnen sich dadurch aus, dass selbst ungeübte Personen mit ihnen sehr schnell lebensgefährlichen Schaden anrichten können. In diesem Sinne konzentrieren wir uns auf simple technische Prinzipien und ihrer Tauglichkeit im Selbstverteidigungskontext.


Ziel ist es im Verlauf des Kurses das Konzept Klinge zu verstehen. Die Universalität von Techniken im Umgang mit Klingen erlaubt uns diese gegen Messerangriffe ohne eigene Waffe ebenso einzusetzen, wie im beidseitig waffenlosen Kampf. (Empty Hands / Dirty Boxing) Niemals werden wir uns in statischen und realitätsfernen Übungen verlieren, sondern der Dynamik und Ungewissheit von Auseinandersetzungen, in denen Messer involviert sind, verpflichtet sehen und diese in verschiedener Weise von Beginn an in unser Training integrieren. Neben der Verbesserung unser kämpferischen und koordinatorischen Fähigkeiten erfahren wir dabei fokussierte Ruhe im Umgang mit Messern und unseren Trainingspartnern, während wir die martialische Schönheit der gemeinsamen Bewegungen genießen.


Der Umgang mit Messertechniken kann nur in einer vertrauensvollen Umgebung trainiert werden. Entsprechend können Kursteilnehmer ausgeschlossen werden, wenn sie nicht zu dieser Umgebung beitragen können.

Wer hat, kann seine stumpfen Übungsmesser aus Aluminium oder Holz gerne mit bringen. Ansonsten können rudimentäre Attrappen zur Verfügung gestellt werden.

 

Kurs über 15 x 60 Minuten

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
3009Mi14:30-15:30Gymnastikraum im Volkspark16.10.-05.02.Thilo Martens
40 €
40 EUR
für Studierende

40 EUR
für MitarbeiterInnen
keine Buchung
Alle ansehen